Nachdem mich der erste Teil von Save Me absolut begeistert hat, konnte ich es kaum erwarten, mit dem zweiten zu beginnen. Doch wie ihr in meiner Rezension zur Fortsetzung Save You von Mona Kasten entnehmen könnt, hat mich das Werk nicht annähernd so beeindruckt wie der Auftakt der Geschichte.

Der Plot

„Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.
Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.“
Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen … (© Klappentext „Save You“)

Die Maxton Hall- Reihe:

Rezension – „Brücke zum Finale“

Beginnen wir mit dem Positiven: Der Schreibstil ist weiterhin so schön gefühlvoll wie gewohnt und leicht und flüssig zu lesen. Auch die erweiterten Sichtweisen, wir lesen nun ebenfalls stellenweise die Geschichte als Lydias oder Embers Erzählung. Dies passt für mich hervorragend zu den bereits in Save Me angedeuteten Handlungssträngen um die beiden herum. Es wirkt auf mich erfrischend und hellt die Geschehnisse für mich stellenweise echt auf. Auch wenn man sagen kann, dass auch sie nicht immer ein einfaches Schicksal haben.

Nun, es ist jedoch nicht auch das Protagonisten Schicksal, das mich vor Save You zurückweichen lässt, sondern der Umgang damit. Und zwar für die komplette erste Hälfte des Buches. Ich mag es nicht zu lesen, wie Ruby und James nun miteinander sind. Dies ist für mich eine Überreizung der Achterbahn Fahrt, die sie im ersten Teil hinlegten. Zwar halte ich es für gut, wenn eine Beziehung einen großen gemeinsamen Streit übersteht, um sich vielleicht am Ende doch wieder zu vertragen oder eben festzustellen, dass man doch nicht zueinander passt und sein Glück woanders zu suchen, doch in diesem Fall ist es ein dickes zu viel.

Ruby und James?

Dabei spreche ich nicht unbedingt von James, der meinem Empfinden nach sich für seine Situation wirklich tapfer schlägt, sondern vielmehr von Ruby. Sie hatte im ersten Buch schon leichte arrogante und selbstbezogene Züge, doch in dem zweiten Teil wirkt sie damit auf mich als nettes Mädchen entstellt. Zwar kann ich ihre aus dem Ende es ersten Buches hervorgehende Verwirrung teilen, nur ihre Haltung James gegenüber macht sie für mich unsympathisch. Es ist zwar schön eine weibliche Protagonistin zu haben, die klare Grenzen setzen kann, doch hier wurde der Bogen überspannt. Ein bisschen mehr Verständnis bitte!

Insgesamt: Ich hätte mir etwas mehr „Ruby und James“ gegen die Welt gewünscht. Das Finale von Save Me war eine sehr schöne Steilvorlage dafür. So habe ich jedoch die gemeinsame Zweisamkeit etwas vermisst.

Eine Chance für Save Us

Da ich jedoch sehr neugierig auf das Ende der Geschichte insgesamt bin, und zumindest auch Save Us noch eine Chance geben wollte, habe ich das Buch nicht, wie seitenweise gewünscht, aus der Hand gelegt, sondern auch über die erste Hälfte hinaus weitergelesen. Belohnt wurde ich mit einer Entwicklung, die sich lohnt und durchaus sehen lässt! Danke dafür!

Selbstverständlich wurde auch am Ende von Save You nicht auf den lockenden Cliff Hanger am Ende verzichtet, der mir bereits einen „schon wieder?!“ Schreck einjagte! Doch was dabei weitergeschieht – dafür gibt’s Save Us.

Fazit

Die Fortsetzung hat mich auf der Grundlage von Save Me wirklich sehr enttäuscht. Save You hat für mich einen klaren Brücken Buch Charakter zu dem letzten Teil der Reihe erhalten, der auch das Finale bildet.

Darum von Team Mia:

© Rezension zu „Save You von Mona Kasten“ bei Miaslesezeilen.de

Die Autorin Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. # Zu ihrem Blog.

Zum Buch

Autorin: Mona Kasten #  Verlag: LYX # Seiten: 384 # ISBN:  9783736306240 # dt. Erscheinungsjahr: Mai 2018

Hat dir meine Rezension zu Save You von Mona Kasten gefallen? Sicherlich kennst du, wenn du dies hier liest den ersten Teil ja schon. Was meinst du, gehe ich zu hart mit Ruby ins Gericht? Oder teilst du meine Meinung? Was hättest du an ihrer Stelle getan? Und an seiner? Schreib mir einfach in die Kommis!